Wurzelbehandlung

Wurzelbehandlung2018-08-21T18:33:17+00:00

Schonende Wurzelbehandlung in Troisdorf

Bei einer Wurzelbehandlung (Endodontie) wollen wir Ihre erkrankten Zähne durch die gezelte und schonende Behandlung der Wurzelkanäle erhalten.
Diese Wurzelkanalerkrankung kann sich mitunter in plötzlich auftretenden, pochenden Zahnschmerzen oder in einer Aufbiss-Empfindlichkeit äußern. Die häufigste Ursache dieser Erkrankung ist eine nicht bemerkte kariöse Schädigung des Zahns, der Bakterien bis in das Wurzelkanalsystem eindringen lässt.
Bleibt das Zahnmark unbehandelt und dringen Bakterien immer tiefer in das Zahnmark ein, kann an der Wurzelspitze auch eine Entzündung des Kieferknochens entstehen. Diese Infektion verursacht nicht nur mehr oder weniger starke Schmerzen, sie kann sich auch negativ auswirken und auf den gesamten Organismus über den Blutkreislauf ausbreiten, weil die bakterielle Belastung über die Blutbahnen weitergetragen werden und andere Organe beeinträchtigen.

 

Ablauf einer schonenden Wurzelbehandlung

Ist die Zahnwurzel mit Bakterien befallen macht sich dies ganz häufig mit heftigen Zahnschmerzen bemerkbar. Bei der Wurzelkanalbehandlung ist stets zu prüfen, ob der zu behandelnde Zahn in das Leistungszentrum der gesetzlichen Krankenkasse fällt oder ausgeschlossen wurde.

Unabhängig von der Kostenseite her muss die Behandlung einer Wurzelkanalfüllung so erfolgen, dass das nekrostische Gewebe in der Zahnwurzel entfernt wird, um den Zahn dann mit einem speziellen Material zu füllen, so dass der Zahn auch nach der Wurzelkanalfüllung erhalten bleiben kann.Aus diesem Grunde werden in einem mehrstufigen Verfahren zunächst die Wurzelkanäle eröffnet, das erkrankte Gewebe entfernt, die Bakterien durch mehrmalige Spülungen aus dem Wurzelkanal entfernt und dann die Zahnwurzel mit einem speziell dafür geeigneten Füllungsmaterial gefüllt.

Nach der Behandlung wird in der Regel nach einigen Monaten radiologisch überprüft, ob der Behandlungserfolg nachhaltig eingetreten ist oder eine Nachbehandlung notwendig ist.
Unsere Praxis kooperiert in besonders komplexen Fällen mit Spezialisten, die über die notwendigen Einrichtungen (OP-Mikroskop) verfügen, um auch komplizierte Fälle erfolgreich behandeln zu können.

 

Wann empfiehlt sich eine Wurzelspitzenresektion?

Hat der Zahn eine chronische Entzündung an der Wurzelspitze, die auch durch eine erneute Wurzelkanalbehandlung nicht ausheilt, ist der Zahn noch nicht endgültig verloren. Durch einen operativen Eingriff, die sogenannte Wurzelspitzenresektion, ist es möglich, den Entzündungsprozess auszuräumen und die Wurzelfüllung von der Wurzelspitzenseite her durchzuführen. Dies ist oft dann notwendig, wenn der an der Wurzelspitze entzündete Zahn für andere Zahnersatzbehandlungen als Trägerzahn vorgesehen ist.

 

Was kostet eine Wurzelbehandlung?

Die Kosten für eine schonende Wurzelbehandlung hängen von dem zu behandelnden Zahn und dem Gesamtbefund ab. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Wurzelkanalbehandlung, wenn der Zahn vorgegebenen Richtlinien entspricht.
Die Krankenkassen bezahlen jedoch nicht die Behandlung der zusätzlich notwendigen therapeutischen Maßnahmen, die einen höheren Behandlungserfolg erst möglich machen (z.B. Lupenbrille, OP-Mikroskop, besonders elastische Wurzelkanalfeilen, aufwändige zusätzliche Spülungen des Wurzelkanalsystems, hochwertige Verschlussmaterialien).
So werden z. B. die Kosten für einen Backenzahn nur übernommen, wenn keine Lücken im selben Kiefer sind oder der Zahn einen Zahnersatz trägt. Wir informieren Sie vorab ausführlich über den Behandlungsbedarf und Behandlungsalternativen. Natürlich erhalten Sie immer vorher einen transparenten Kostenvoranschlag.
Gerne nehmen wir uns für Sie Zeit. Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie mit unseren freundlichen Helferinnen einen Termin.

 

Weitere Leistungen für gesunde Zähne

<script>